Supportnet Computer Supportnet Games Supportnet Kochen Explipedia
Login: guestBesucher online: 13
Supportnet Kochforum
SUPPORT
Home
Forum
Tipps & Infos
Rezepte
News
Chat
Members
Hilfe

Neue Einträge
 News einschicken
 Tipp einschicken
 Rezept einschicken

SN-LINKS

PartnerSites
jamaipa.de

Tipps & Infos
Tipps und Infos
Der Bereich Tipps und Infos enthält viele interessante Tipps zum ausprobieren und stöbern. Oft gestellte Fragen und deren Antworten (FAQs) sind hier genauso enthalten wie kleine und größere Tricks im Umgang mit Zutaten und Gewürzen
Angemeldete Benutzer können unter "Tipp einschicken" auch selber Tipps schreiben.


Sortieren nach '1-9'Sortieren nach 'A'Sortieren nach 'B'Sortieren nach 'C'Sortieren nach 'D'Sortieren nach 'E'Sortieren nach 'F'Sortieren nach 'G'Sortieren nach 'H'Sortieren nach 'I'Sortieren nach 'J'Sortieren nach 'K'Sortieren nach 'L'Sortieren nach 'M'Sortieren nach 'N'Sortieren nach 'O'Sortieren nach 'P'Sortieren nach 'Q'Sortieren nach 'R'Sortieren nach 'S'Sortieren nach 'T'Sortieren nach 'U'Sortieren nach 'V'Sortieren nach 'W'Sortieren nach 'X'Sortieren nach 'Y'Sortieren nach 'Z'

Supportnet Tipps & Infos

Aus welchen Materialien besteht gutes Kochgeschirr?



Töpfe aus welchem Material? Ein gutes Essen ist nicht zuletzt vom richtigen Koch und Bratgeschirr abhängig. Das Rezept kann noch so lecker sein, wenn das Geschirr nicht geeignet ist, wird das Ergebnis nur halb so schmackhaft und befriedigend sein.


Hier etwas Wissenswertes über die verschiedenen Materialen aus denen, die unterschiedlichen Kochutensilien bestehen.

Edelstahltöpfe haben eine ewige Lebensdauer. Die Verbindung aus Chrom und Nickel ist das widerstandsfähigste Material das es gibt.
Der Nachteil dieser Töpfe ist allerdings, dass sie die Wärme schlecht weiterleiten, was bedeutet das man längere Kochzeiten hat.

Gusseinsentöpfe haben eine Oberfläche die eher porös ist. So können sie mehr Wärme aufnehmen und wieder abgeben. Selbst ganz niedrige Temperaturen werden bei diesem Material optimal genutzt.
Der Nachteil besteht darin, das Kochgeschirr aus Gusseisen sehr schwer ist.

Alumiumtöpfe- und Pfannen sind die leichtesten und zudem die billigsten Kochtöpfe. Dieses Material ist nicht mehr so begehrt wie noch vor ein paar Jahren. Es ist sehr weich und verbeult dadurch sehr schnell. Meist ist Aluminiumgeschirr beschichtet und sind somit auch nicht für scharfes anbraten bei hohen Temperaturen geeignet.
Bei höherer Temperatur löst sich die Kunststoffbeschichtung auf und so werden gesundheitsschädliche Dämpfe freigesetzt.

b] Tontöpfe muss man eine Stunde vor benutzen mit kaltem Wasser füllen damit sie sich voll saugen können. Diese Materialart ist besonders für die Zubereitung von fettarme Gerichte geeignet.

Die richtige Auswahl

Die Wölbung einen Topf oder Pfannenbodens muss einen Millimeter nach innen gehen.
Der Decke muss exakt passen
Die Griffe sollten gut in der Hand liegen und sollten zudem hitzebeständig sein aber nicht wärmeleitend.

Ärger mit neuen Töpfen vermeiden sie so

Schutz vor anbrennen gibt es, wenn Sie die Töpfe nach dem Kaufen mit Butter oder Öl einreiben. Dann kurz erhitzen und wieder auskühlen lassen.

Pfannen aus Stahl-Email nur mit heißem Wasser ausreiben. Dann mit einem Küchentuch nachreiben- das war’s

Die Töpfe aus Stahl glänzen nach einer gründlichen Reinigung besonders, wenn man sie mit Zitronensaft einreibt.

Die Gusstöpfe brauchen besonders sanfte Pflege. Ihr poröses Material ist nicht besonders wiederstandsfähig. Nach dem Reinigen sollte man sie mit Öl einreiben.


Tipps für angebranntes Geben Sie Essig und Salz in den verschmutzten Topf und lassen es aufkochen. Anschließend auskühlen lassen, die Schmutzschicht entfernen, normal spülen - fertig.

Die Außenflächen des Topfes kann man mit Grill oder Edelstahlreiniger säubern. Das ganze einziehen lassen und anschließend gut mit Essigwasser nachspülen.

Töpfe und Pfannen aus Gusseisen niemals feucht wegräumen, sie beginnen sonst zu rosten. Am besten nach dem reinigen in den warmen Backofen stellen zum trocknen.

Aluminium beschichtete Pfannen kann man einfach mit einem Küchenkrepp ausreiben und dann im heißen Wasser spülen.

Falls in diesen Töpfen etwas anbrennt, eine Zwiebel darin kochen. Sie lassen sich danach leichter reinigen.


29.10.2007 von Mondschein, 4227 Hits


  
[Kommentar schreiben]


MACHEN SIE IHRE WEBSITE ATTRAKTIVER
Sie haben eine eigene Website und wollen Ihre Besucher auf den Supportnet-Service aufmerksam machen? Kopieren Sie einfach den Quellcode in Ihre Seite und jeder Besucher Ihrer Seite kann direkt auf die Supportnet-Datenbank zugreifen.

My Supportnet

SUCHE

Tippgruppen
Kochen
  • Fleischgerichte
  • Fischgerichte
  • Geflügelgerichte
  • Vegetarisch
  • Nudelgerichte
  • Aufläufe
  • Vollkorn
  • Suppen und Eintöpfe
  • Beilagen
  • Desserts
  • Internationale Küche
  • Dips & Soßen
  • Kochen Sonstiges
    Backen
  • Kuchen
  • Torten
  • Kleingebäck
  • Brot/Bröchen
  • Backen Sonstiges
    Kalte Küche
  • Belegte Brote
  • Partyplatten
  • Salate
  • KK-Sonstiges
    Getränke
  • Cocktails
  • Bowle
  • Kaffee/Tee/Kakao
  • Alkoholfrei
  • Liköre
  • Getränke Sonstiges
    Zubereitung
  • Kochen
  • Dünsten
  • Braten
  • Frittieren
  • Schmoren
  • Überbacken
  • Zubereitung Sonstiges
    Sonstiges
  • Plauderecke
  • Kochen Intern
  • Test

  • Impressum © 1997-2015 SupportNet
    Version: supportware 1.8.230E / 18.10.2010, Startzeit:Fri Sep 22 13:37:38 2017