Supportnet Computer Supportnet Games Supportnet Kochen Explipedia
Login: guestBesucher online: 5
Supportnet Kochforum
SUPPORT
Home
Forum
Tipps & Infos
Rezepte
News
Chat
Members
Hilfe

Neue Einträge
 News einschicken
 Tipp einschicken
 Rezept einschicken

SN-LINKS

PartnerSites
jamaipa.de

Rezepte
Rezepte
Hier gibt es Rezepte zum Ausprobieren oder Nachschlagen. Da dürfte für jeden was dabei sein.


Sortieren nach '1-9'Sortieren nach 'A'Sortieren nach 'B'Sortieren nach 'C'Sortieren nach 'D'Sortieren nach 'E'Sortieren nach 'F'Sortieren nach 'G'Sortieren nach 'H'Sortieren nach 'I'Sortieren nach 'J'Sortieren nach 'K'Sortieren nach 'L'Sortieren nach 'M'Sortieren nach 'N'Sortieren nach 'O'Sortieren nach 'P'Sortieren nach 'Q'Sortieren nach 'R'Sortieren nach 'S'Sortieren nach 'T'Sortieren nach 'U'Sortieren nach 'V'Sortieren nach 'W'Sortieren nach 'X'Sortieren nach 'Y'Sortieren nach 'Z'

Rezept

Rindlfeischeintopf



Zutaten für  Personen

1 kg Rindfleisch
2 EL Bratfett
2 große gehackte Zwiebeln
2 zerdrückte Knoblauchzehen
70 g Mehl
250 ml Rinderboullion
250 ml Guinnes Bier
2 große in Scheiben geschnittene Karotten
1 Thymianzweig
gemahlener Pfeffer
5 halbierte und entsteinte Trauben
nach belieben Petersilie für die Garnitur

Zuerst das Fleisch von den Fetträndern befreien und anschließend in Mundgerechte Stücke schneiden. In einen Bräter 1 EL des Bratfettes geben, erhitzen und die gehackte Zwiebel darin glasig dünsten. Danach den Knoblauch dazugeben und nochmals 1 Minuten braten lassen. Beides aus dem Topf nehmen, auf ein Küchenkrepp legen und abtropfen lassen. Das übrige Bratfett in den Topf geben, erhitzen und das Rindfleisch von allen Seiten kräftig anbraten. Das muss sehr schnell gehen, da das Rindfleisch sonst zäh wird. Achten sie darauf das, das Bratfett eine hohe Temperatur hat. Anschließend die Wärmezufuhr drosseln und das Mehl dazugeben, so das, dass Ganze Fleisch damit bedeckt ist. Danach die Brühe ansetzen, dazugießen und solange Rühren bis eine glatte Soße entstanden ist. Dann erst das Bier dazugießen und umrühren bis das ganze kocht. Nun werden die Zwiebeln, der Knoblauch, die Karotten und die Kräuter dazugegeben. Das Ganze wird Pfeffer gewürzt und gut vermischt.
Der Eintopf muss nun 1,5 Stunden leise köcheln.
Immer mal wieder umrühren, damit nichts anhängt. Bitte kein Deckel auf den Topf geben, da die Soße einkochen soll.
Die Pflaumen werden 30 Minuten vor Ende der Garzeit dazugeben.

Wer möchte kann den Eintopf mit Petersilie garnieren und dann servieren.


Zeitaufwand:
Kosten:
Schwierigkeitsgrad:
Brennwert:0 Kilokalorien
von  Mondschein, 13.01.2009, 1633 Hits

  
[Kommentar schreiben]


MACHEN SIE IHRE WEBSITE ATTRAKTIVER
Sie haben eine eigene Website und wollen Ihre Besucher auf den Supportnet-Service aufmerksam machen? Kopieren Sie einfach den Quellcode in Ihre Seite und jeder Besucher Ihrer Seite kann direkt auf die Supportnet-Datenbank zugreifen.

My Supportnet

SUCHE

Rezeptgruppen
Kochen
  • Fleischgerichte
  • Fischgerichte
  • Geflügelgerichte
  • Vegetarisch
  • Nudelgerichte
  • Aufläufe
  • Vollkorn
  • Suppen und Eintöpfe
  • Beilagen
  • Desserts
  • Internationale Küche
  • Dips & Soßen
  • Kochen Sonstiges
    Backen
  • Kuchen
  • Torten
  • Kleingebäck
  • Brot/Bröchen
  • Backen Sonstiges
    Kalte Küche
  • Belegte Brote
  • Partyplatten
  • Salate
  • KK-Sonstiges
    Getränke
  • Cocktails
  • Bowle
  • Kaffee/Tee/Kakao
  • Alkoholfrei
  • Liköre
  • Getränke Sonstiges
    Zubereitung
  • Kochen
  • Dünsten
  • Braten
  • Frittieren
  • Schmoren
  • Überbacken
  • Zubereitung Sonstiges
    Sonstiges
  • Plauderecke
  • Kochen Intern
  • Test

  • Impressum © 1997-2015 SupportNet
    Version: supportware 1.8.230E / 18.10.2010, Startzeit:Mon Sep 25 00:38:08 2017