Supportnet Computer Supportnet Games Supportnet Kochen Explipedia
Login: guestBesucher online: 17
Supportnet Kochforum
SUPPORT
Home
Forum
Tipps & Infos
Rezepte
News
Chat
Members
Hilfe

Neue Einträge
 News einschicken
 Tipp einschicken
 Rezept einschicken

SN-LINKS

PartnerSites
jamaipa.de

Supportnet/Forum/Backen Sonstiges



Supportnet/Forum/Backen Sonstiges
von Zilly vom 27.11.2008, 21:45 Diese Seite den Supportnet Favoriten hinzufügen  Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden


Wie backe ich einen guten Christstollen?

 (2231 Hits)

Servus zusammen

Ich würde gerne einen Christstollen backen. Auf was muss ich da besonders achten?
Ich hab mal gehört, das der längere Zeit liegen muss. Was heißt längere Zeit?

zilly


Antwort schreiben 50 Bonuspunkte

Antworten...
Antwort 1 von fritz-rudolf vom 27.11.2008, 22:20 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Wo wohnst du?

Ich backe meinen morgen, kannst ja helfen!

Also, ist nicht so schlimm, ist auch nur ein Kuchen. Es wird nur immer so ein riesen Brimbrambrorium darum gemacht. Das Problem ist nur, ein Rezept zu finden, welches dir bzw. deiner Familie schmeckt. der eine will einen mit Marzipan, der andere mit Mohn, der nächste mag keine Rosinen und ein anderer kein Zitronat, der eine sagt nicht so fettig, der nächste nicht so trocken ....

Ich habe insgesamt jetzt seit 6 Jahren probiert, wird von Jahr zu Jahr besser, jedes mal etwas ein bißchen ändern. Das beste ist, du besorgst dir ein Rezept von jemand, bei dem dir der Stollen schmeckt. Das dann probieren und auf die eigenen Bedürfnisse abstimmen und anpassen.

Wichtig ist wirklich, ihn beizeiten zu backen, damit er liegen kann. Durch die Fettigkeit und besonders bei der Verwendung von einem Teil Schweineschmalz "reift" er mit der Zeit. Die alte Bauern haben früher bis ins Frühjahr Stollen gegessen, aber soviel backt heute kaum einer mehr. Wir fangen nicht schon den ersten Advent mit essen an, deshalb geht es jetzt noch von der Zeit, sonst wäre es fast schon etwas spät.

Hier mein Rezept, vielleicht stelle ich es noch als Rezept über Mondschein ein:

Mehl 1500g
Zucker 300g
Rosinen 825g
Zitronat 135g
Orangeat 135g
Mandeln 270g
Hefe 220g
Milch 400ml
Butter 200g
Magarine 130g
Schmalz 200g
Rum 8cl
Aroma Rum 1Fl.
Aroma Bittermandel 2Fl.

Die Rosinen in den Rum einlegen und etwas stehen lassen, dann eine schönen Hefeteig kneten, gehen lassen, eine breiten Laib formen, diesen einmal übernanderschlagen (für die Stollenform) und backen. Die Menge reicht für zwei große 4-Pfünder. Lieber einen großen Stollen backen als zwei kleine, da werden sie nicht so trocken.

Hinterher mit zerlassener Butter bepinseln und mit Puderzucker übersieben. Das ist dann ein richtiger Bauernstollen, zwar eine Kalorienbombe, dafür aber lecker. Ein Stück weniger von guter Qualität ist besser wie das trockene Zeug aus dem Supermarkt.

Backzeit hängt von Ofen und der Größe der Stollen ab, ich bin immer so bei Heißluft, 160-180°C, etwa 70-90 Minuten. Musst du nachschauen und mit dem Holzstäbchen probieren.

Kühl lagern, mit einm Tuch zudecken und immer nur soviel abschneiden, wie gegessen wird.

Dann schöne Feiertage und guten Appetit
wünscht FR


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 2 von Zilly vom 30.11.2008, 19:40 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo FR

Na wie ist der Stollen geworden ??
Ich glaub ich trau mich morgen mal an dein Rezept. Werde dir dann berichten, ob es hingehauen hat.
Auf jeden Fall vielen Dank

wünsche einen schönen Adventssonntag

Zilly


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 3 von fritz-rudolf vom 01.12.2008, 08:46 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hi,

also bis jetzt ist er gut geworden, ob er schmeckt, werden wir beim Anschnitt sehen, aber ich denke es paßt schon. Nach dem er wenigstens 9 Tage geruht hat, wird er am 2. Advent wohl seine Unschuld verlieren. Und dann wird er von Tag zu Tag besser und besser und weniger und weniger...

Einen frohen Advent
FR


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 4 von fritz-rudolf vom 08.12.2008, 12:05 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hi zilly,

Anschnitt ist gelungen, schmeckt mhhhhh...herrlich!

Ich hoffe du hast es mit dem backen hingekriegt.

Frohes Fest
FR


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 5 von fritz-rudolf vom 25.12.2008, 00:58 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Frohe Weihnachten alle zusammen!

ich habe übrigens gerade gelesen, dass der Stollen Jesus in weiße Tücher gehüllt darstellen soll. Man lernt nicht aus.

Bis jetzt war ich der Meinung, dass es wie der Name auch vermuten lässt aus dem Bergbau des Erzgebirges stammt, schließlich macht man dort in der Nähe in Dresden ja das bekannteste Backwerk dieses Namens. Die Bedeutung (die ich übrigens persönlich weiter favorisiere) ist, dass der angeschnittene Stollen dem Stollenmundloch ähnelt (also dem Eingang zum Bergwerk) - daher die typische Form. Die im Teig befindlichen Zutaten wie Rosinen, Mandeln usw. stellen die Erze dar und der Puderzucker natürlich den Winterschnee. Da sich das Backwerk lange aufbewaren ließ, recht einfach herzustellen und noch dazu sehr gehaltvoll ist, war es die richtige Kalorienzufuhr für die kalte, dunkle Jahreszeit für schwer arbeitende Menschen. Und für den wichtigsten Festtag im Leben der sehr religiösen Bergleute - nämlich Weihnachten - wurde auch versucht etwas zu sparen und dann sich eben zu diesem Feiertag etwas besseres zu gönnen.

Ich habe nichts gegen Religion, aber es sollte nicht alles immer gleich göttlich gedeutet werden, schließlich ist der Weihnachtsbaum ursprünglich auch eigentlich ein sehr heidnischer Brauch, aber davon will man heute nichts mehr wissen, nachdem das außerst heidnische Fest der Wintersonnenwende kurzerhand im Fest der Geburt Christi mit aufgegangen ist. Und die Kerzen haben die Leute in den längsten Nächten des Jahres bestimmt auch wegen der Kälte und der Dunkelheit angezündet, nicht ausschließlich um Heiligabend zu feiern.

Also ich hoffe, man läßt mir den (Bergwerks-)Stollen!

Ein schönes, besinnliches und friedliches Weihnachtsfest wünscht
FR


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst



Hinweis
Diese Frage ist schon etwas älter, Sie können daher nicht mehr auf sie antworten. Sollte Ihre Frage noch nicht gelöst sein, stellen Sie einfach eine neue Frage im Forum.

MACHEN SIE IHRE WEBSITE ATTRAKTIVER
Sie haben eine eigene Website und wollen Ihre Besucher auf den Supportnet-Service aufmerksam machen? Kopieren Sie einfach den Quellcode in Ihre Seite und jeder Besucher Ihrer Seite kann direkt auf die Supportnet-Datenbank zugreifen.

My Supportnet

SUCHE

Gruppen im Forum
Kochen
  • Fleischgerichte
  • Fischgerichte
  • Geflügelgerichte
  • Vegetarisch
  • Nudelgerichte
  • Aufläufe
  • Vollkorn
  • Suppen und Eintöpfe
  • Beilagen
  • Desserts
  • Internationale Küche
  • Dips & Soßen
  • Kochen Sonstiges
    Backen
  • Kuchen
  • Torten
  • Kleingebäck
  • Brot/Bröchen
  • Backen Sonstiges
    Kalte Küche
  • Belegte Brote
  • Partyplatten
  • Salate
  • KK-Sonstiges
    Getränke
  • Cocktails
  • Bowle
  • Kaffee/Tee/Kakao
  • Alkoholfrei
  • Liköre
  • Getränke Sonstiges
    Zubereitung
  • Kochen
  • Dünsten
  • Braten
  • Frittieren
  • Schmoren
  • Überbacken
  • Zubereitung Sonstiges
    Sonstiges
  • Plauderecke
  • Kochen Intern
  • Test

  • Impressum © 1997-2015 SupportNet
    Version: supportware 1.8.230E / 18.10.2010, Startzeit:Sun May 28 18:15:13 2017