Supportnet Computer Supportnet Games Supportnet Kochen Explipedia
Login: guestBesucher online: 13
Supportnet Kochforum
SUPPORT
Home
Forum
Tipps & Infos
Rezepte
News
Chat
Members
Hilfe

Neue Einträge
 News einschicken
 Tipp einschicken
 Rezept einschicken

SN-LINKS

PartnerSites
jamaipa.de

Supportnet/Forum/Backen Sonstiges



Supportnet/Forum/Backen Sonstiges
von student09 vom 18.01.2010, 10:13 Diese Seite den Supportnet Favoriten hinzufügen  Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden


Pizza selbst machen

 (2201 Hits)

Ich weiß nicht, ob das hier zu Backen gehört, aber einr Rubrik Pizza scheint es nicht zu geben, oder?

Was kostet eine Pizza, wenn man die selbst macht? Kann man da aus eurer Erfahrung was sparen oder ist eine aus dem Supermarkt billiger? Pizzaservice geht finanziell sowiso nicht.

Nicht das ihr denkt, ich bin geizig bei meinen Fargen, aber ich will lieber etwas sparen und in der Regelstudienzeit fertig werden. Und da bleibt für Jobben wenig Zeit, höchstens Praktika, aber dafür gibts ja meist nichts.

Danke


Antwort schreiben 50 Bonuspunkte

Antworten...
Antwort 1 von anno_58 vom 22.01.2010, 17:34 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hi Student,

dann will ich dir (nach dem Reis) auch hier noch eine Antwort geben.

Eine selbst gemachte Pizza ist recht zeitaufwendig. Von der Zubereitung des Hefeteigs, übers Belegen und anschließende Backen gehen bis zum Essen (incl. der "Standzeiten" um den Teig gehen zu lassen) locker 2 Std. ins Land. Einfacher sind da fertige Backmischungen oder "Pizza-Kits" aus der Kühltheke im Supermarkt. Wenn du die Pizza nur für dich machst, dürften die Mischungen/Kits jedoch zu viel Menge sein.

Die fertige Pizza beim Discounter dürfte für dich die günstigere Alternative sein.

Vielleicht gefällt/schmeckt dir ja auch dieser Snack nach "Pizza-Art".

Du brauchst:

1 Fladenbrot (etwa 30cm d)
etwas Creme Fraiche
Belag nach Gusto (Tomatenscheiben, Salami, Schinken, usw.) Mozzarella oder anderen Käse nach Geschmack

Fladenbrot in der Mitte durchschneiden. Die Schnittfläche mit Creme Fraiche bestreichen, den Boden dann nach Wunsch belegen. Käse drüber reiben (oder mit Mozzarellascheiben belegen)
Im auf 200° vor geheizten Ofen backen bis der Käse verlaufen ist.

Alles zusammen (also Belegen und Backen) dürfte nicht länger als 20 Minuten dauern.

Die zweite Hälfte des Fladenbrotes kannst du für einen weiteren Pizza-Snack einfrieren oder in den nächsten Tagen anderweitig verwenden.

Gruß
Anno


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 2 von fritz-rudolf vom 22.01.2010, 18:09 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hi,

also annos Rezept klingt gut, werde ich selbst mal probieren.

Aber mir der Pizza, mußt dem "alten Herrn" nicht alles glauben, schließlich ist der ja "Anno 58" *grins*

Aber ehrlich, nimm mein Rezeptvorschlag von hier, Antwort 7 und das geht schnell, dauert keine 2 Stunden, weil keine Gehzeit erforderlich ist.

Außerdem schmeckt selber machen viiiiiel besser! Preiswerte dürfte es auch sein, vorallem, wenn du z.B. für mehrere Personen machst (Kumpels einladen?) oder Reste verwenden kannst (Salami, Schinken, Ananas, Käse ...) Problematisch ist es nur, wenn du extra einkaufst und dann Reste übrig hast und die nicht aufbrauchst.

Kurz angebackene Pizza kann man aber auch in den TK schieben, braucht wenig Platz und macht dann zwei Tage später z.B. keine Arbeit mehr, nur ferigbacken.

Guten Hunger FR


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 3 von anno_58 vom 23.01.2010, 00:48 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hi FR,

Zitat:
Preiswerter dürfte es auch sein, vorallem, wenn du z.B. für mehrere Personen machst


Genau da sehe ich den Knackpunkt, denn ein Student mit "low budget" wird wohl eher selten Gäste bewirten. Wenn doch, dann ist Selbermachen aber tatsächlich die günstigere und vor allem schmackhaftere Variante.
Ich mache Pizza gerne bei Kindergeburtstagen u.ä. Je nach Anzahl der Kids mache ich ein oder zwei Bleche mit Teig und Tomatensauce fertig und markiere darauf die Stücke (mit Messerrücken in der Sauce malen...;-) ) Für die Kids ist es ein richtiges Highlight, wenn sie "ihre Pizzaecke" selbst belegen können.
Aber auch bei "Erwachsenen-Feten" kommt die "Wunschpizza" gut an. Zeichne die Pizzaecken gem. Blech auf ein DIN A4 Blatt und lass deine Gäste ihre "Wunschpizza" darauf eintragen. Bei vorbereitetem Teig / Belag geht das Ruck Zuck und alle bekommen was sie mögen. Nebeneffekt ist, dass diejenigen, die den Rand mögen sich die Außenstücke, die anderen die Innenstücke "belegen" werden, also zwei Wünsche auf einmal erfüllt... ;-)

Ich kann mir einen lockeren Pizzaboden ohne Hefeteig zwar nicht vorstellen, trotzdem werde ich deinen Rezeptvorschlag mal testen. Versuch macht schließlich kluch.

Gruß
Anno


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 4 von fritz-rudolf vom 23.01.2010, 10:20 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hi Anno,

Zitat:
Genau da sehe ich den Knackpunkt, denn ein Student mit "low budget" wird wohl eher selten Gäste bewirten.


manchmal ist es aber gerade bei Studis eine Möglichkeit Kosten zu sparen, heute 3 Leutz kostengünstig und schmackhaft zu versorgen und sich dann 3x einladen zu lassen. Und mehr Spaß macht gemeinsam essen auch, oder?

Gruß FR


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 5 von Sue vom 24.01.2010, 14:43 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Zitat:
Einfacher sind da fertige Backmischungen oder "Pizza-Kits" aus der Kühltheke im Supermarkt.

Kostengünstiger ist das aber nicht. Für einen Klecks Tomatenmatsch und ein bisschen Hefeteig finde ich diese Kits sehr teuer. Und die Backmischungen finde ich schon fast lächerlich, da ist doch sicher auch nur Mehl und etwas Hefe drin.

Zitat:
Die fertige Pizza beim Discounter dürfte für dich die günstigere Alternative sein.

Günstig ja, aber auch preiswert?
Je billiger die Fertigpizza desto qualitativ minderwertiger dürften die Zutaten sein. Ich persönlich mag lieber eine Pizza mit Schinken und Käse statt einer mit Fleischimitat und Käsezubereitung auf Pflanzenfettbasis.

Das teuerste an der Pizza ist der Belag. Lachs und Shrimps kosten mehr als Salami und Schinken, die Salami kann abgepackte Dauerwurst von Aldi sein oder Importware aus sonstwo Und 3. Wahl Dosenchampignons sind natürlich billiger als Frischware. Was die Pizza also letztendlich kostet ist nur eine Frage des persönlichen Anspruchs an die Zutaten.

Zitat:
Kurz angebackene Pizza kann man aber auch in den TK schieben, braucht wenig Platz und macht dann zwei Tage später z.B. keine Arbeit mehr, nur ferigbacken.

Man muss gar nicht vorbacken, ich friere einfach den rohen Boden mit Tomatensauce drauf ein und belege die Pizza dann frisch.

Gruß
Sue


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 6 von fritz-rudolf vom 24.01.2010, 17:22 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hi Sue,

Zitat:

Zitat:
Kurz angebackene Pizza kann man aber auch in den TK schieben, braucht wenig Platz und macht dann zwei Tage später z.B. keine Arbeit mehr, nur ferigbacken.


Man muss gar nicht vorbacken, ich friere einfach den rohen Boden mit Tomatensauce drauf ein und belege die Pizza dann frisch.


Meine zitierte Stelle bezog sich darauf, dass die frischen Zutaten alle verbraucht werden können, also keine offene Packung Schinken/Salami, die Büchse Ananas oder sowas im Kühlschrank stehen bleibt. Das ist bei einem 1-Studenten-Haushalt oft der Fall, denn mehr wie essen geht nicht und irgendwann ist der Appetit auf Salamibrot mit Ananaskompott vorbei ;-)

Ansonsten ist frisch belegen immer die erste Wahl!

LG FR


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 7 von Sue vom 25.01.2010, 19:55 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Zitat:
Meine zitierte Stelle bezog sich darauf, dass die frischen Zutaten alle verbraucht werden können

Das macht Sinn ;-)

Wenn ich geriebenen Käse übrig habe frier ich den auch "roh" ein. Bei Salami u.ä. dürfte das auch kein Problem sein, und Zutaten, die frisch eingefroren leiden vertragen das vorgebacken wahrscheinlich auch nicht besser (oder?).

Vorbacken habe ich mal ausprobiert, die aufgebackene Pizza war aber ziemlich trocken. Wie lange würdest du bei welcher Temperatur vorbacken?

Gruß
Sue


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 8 von fritz-rudolf vom 25.01.2010, 21:10 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Roh einfrieren ist bestimmt auch mit Zutaten kein Problem.

Vorbacken bei gleicher Hitze (einfach mit reinschieben) und max 5 min, so dass der Teig nicht mehr weich ist.

LG FR


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst



Hinweis
Diese Frage ist schon etwas älter, Sie können daher nicht mehr auf sie antworten. Sollte Ihre Frage noch nicht gelöst sein, stellen Sie einfach eine neue Frage im Forum.

MACHEN SIE IHRE WEBSITE ATTRAKTIVER
Sie haben eine eigene Website und wollen Ihre Besucher auf den Supportnet-Service aufmerksam machen? Kopieren Sie einfach den Quellcode in Ihre Seite und jeder Besucher Ihrer Seite kann direkt auf die Supportnet-Datenbank zugreifen.

My Supportnet

SUCHE

Gruppen im Forum
Kochen
  • Fleischgerichte
  • Fischgerichte
  • Geflügelgerichte
  • Vegetarisch
  • Nudelgerichte
  • Aufläufe
  • Vollkorn
  • Suppen und Eintöpfe
  • Beilagen
  • Desserts
  • Internationale Küche
  • Dips & Soßen
  • Kochen Sonstiges
    Backen
  • Kuchen
  • Torten
  • Kleingebäck
  • Brot/Bröchen
  • Backen Sonstiges
    Kalte Küche
  • Belegte Brote
  • Partyplatten
  • Salate
  • KK-Sonstiges
    Getränke
  • Cocktails
  • Bowle
  • Kaffee/Tee/Kakao
  • Alkoholfrei
  • Liköre
  • Getränke Sonstiges
    Zubereitung
  • Kochen
  • Dünsten
  • Braten
  • Frittieren
  • Schmoren
  • Überbacken
  • Zubereitung Sonstiges
    Sonstiges
  • Plauderecke
  • Kochen Intern
  • Test

  • Impressum © 1997-2015 SupportNet
    Version: supportware 1.8.230E / 18.10.2010, Startzeit:Mon Oct 23 07:39:42 2017