Supportnet Computer Supportnet Games Supportnet Kochen Explipedia
Login: guestBesucher online: 7
Supportnet Kochforum
SUPPORT
Home
Forum
Tipps & Infos
Rezepte
News
Chat
Members
Hilfe

Neue Einträge
 News einschicken
 Tipp einschicken
 Rezept einschicken

SN-LINKS

PartnerSites
jamaipa.de

Supportnet/Forum/Beilagen



Supportnet/Forum/Beilagen
von fritz-rudolf vom 25.01.2010, 09:28 Diese Seite den Supportnet Favoriten hinzufügen  Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden


Was sind Riebele?

 (12625 Hits)

Hallo,

ich habe neulich was von Riebele gelesen. Irgendeine regionale (ich glaube schwäbische?) Beilage oder Suppeneinlage.

Gibt es das auch unter anderem Namen oder ist das einzigartig?

LG FR


Antwort schreiben 50 Bonuspunkte

Antworten...
Antwort 1 von Locke vom 25.01.2010, 12:10 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo,
Riebele sind eigentlich Nudeln.
Du machst einen etwas trockeneren Nudelteig aus einem großen Ei, 100g Mehl und etwas Salz.
Das verknetest Du zu einem festen Teig der im Kühlschrank eine Weile ruhen sollte.
Dann wird der Teig durch eine Küchenreibe direkt in die Suppe abgerieben.
Kurz aufkochen, bis die hochschwimmen und fertig ist das Ganze.

Gruß
Locke


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Antwort 2 von fritz-rudolf vom 25.01.2010, 13:01 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo Locke!

Also kommt der Name vom "Reiben". Und im Prinzip so was wie Spätzle nur mit festen Teig. Und du machst sowas selbst auch?

LG FR


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Antwort 3 von Locke vom 25.01.2010, 13:22 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo,
ja, ich mache sowas auch ab und zu mal.
So selbstgemachte Nudeln sind was feines, geht sehr schnell, einfach und ist vieeeel besser als jede gekaufte Nudel.
Spätzle z..B:

Pro Ei 50g Mehl und etwas Salz

Das ist alles, kein Mineralwasser, nix. Einfach vermischen, ne Weile stehen lassen und nochmal kräftig mischen, dann wird der Teig auch ganz glatt.
Einfach in kochendes Wasser schaben, oder durch eine Nudelpresse drücken.
Dauert keine 5 Minuten und schmeckt oberlecker.

Gruß
Locke


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Antwort 4 von derpfleger vom 11.02.2010, 14:35 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Ha! Als alter Schwabe will ich da noch eine weitere Bedeutung anfügen (obwohl die im Zusammenhang mit deinem "Riebele" wohl nicht stimmen wird...):

Als "Riebele" bezeichnen die Schwaben meiner Heimatgegend das Endstück des Brotes. Norddeutsch wäre das dann wohl das "Randstück" oder der "Knust" und wie sie regional auch alle heissen wollen...
Dazu gibt es auch einen aufschlussreichen Zwiebelfisch auf SpiegelOnline

Gruß derpfleger


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten



Hinweis
Diese Frage ist schon etwas älter, Sie können daher nicht mehr auf sie antworten. Sollte Ihre Frage noch nicht gelöst sein, stellen Sie einfach eine neue Frage im Forum.

MACHEN SIE IHRE WEBSITE ATTRAKTIVER
Sie haben eine eigene Website und wollen Ihre Besucher auf den Supportnet-Service aufmerksam machen? Kopieren Sie einfach den Quellcode in Ihre Seite und jeder Besucher Ihrer Seite kann direkt auf die Supportnet-Datenbank zugreifen.

My Supportnet

SUCHE

Gruppen im Forum
Kochen
  • Fleischgerichte
  • Fischgerichte
  • Geflügelgerichte
  • Vegetarisch
  • Nudelgerichte
  • Aufläufe
  • Vollkorn
  • Suppen und Eintöpfe
  • Beilagen
  • Desserts
  • Internationale Küche
  • Dips & Soßen
  • Kochen Sonstiges
    Backen
  • Kuchen
  • Torten
  • Kleingebäck
  • Brot/Bröchen
  • Backen Sonstiges
    Kalte Küche
  • Belegte Brote
  • Partyplatten
  • Salate
  • KK-Sonstiges
    Getränke
  • Cocktails
  • Bowle
  • Kaffee/Tee/Kakao
  • Alkoholfrei
  • Liköre
  • Getränke Sonstiges
    Zubereitung
  • Kochen
  • Dünsten
  • Braten
  • Frittieren
  • Schmoren
  • Überbacken
  • Zubereitung Sonstiges
    Sonstiges
  • Plauderecke
  • Kochen Intern
  • Test

  • Impressum © 1997-2015 SupportNet
    Version: supportware 1.8.230E / 18.10.2010, Startzeit:Tue Aug 22 23:28:41 2017