Supportnet Computer Supportnet Games Supportnet Kochen Explipedia
Login: guestBesucher online: 23
Supportnet Kochforum
SUPPORT
Home
Forum
Tipps & Infos
Rezepte
News
Chat
Members
Hilfe

Neue Einträge
 News einschicken
 Tipp einschicken
 Rezept einschicken

SN-LINKS

PartnerSites
jamaipa.de

Supportnet/Forum/Beilagen



Supportnet/Forum/Beilagen
von Pad vom 18.04.2010, 12:42 Diese Seite den Supportnet Favoriten hinzufügen  Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden


Original Schweizer Rösti

 (3686 Hits)

Wer kennt ein Rezept von Original Schweizer Röstis?
Werden die von gekochten oder rohen Kartoffeln gemacht?
Mit welchen Zutaten oder Gewürzen verfeinert ihr die?

Auf Antworten freut sich

Pad


Antwort schreiben 50 Bonuspunkte

Antworten...
Antwort 1 von FrauHolle vom 18.04.2010, 14:52 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Schweizer Rösti heißen bei uns "Kartoffelpuffer" und werden hier entweder gewürzt (Kräuter, Knoblauch, Sz und Pfeffer) mit Salat oder ohne Knoblauch und Kräuter und dann mit Apfelmus dazu (meine bevorzugte Variante) gegessen.

Rezept werd ich bei meiner Schwiemu erfragen, aber sicher weiß ich dass es rohe Kartoffeln sind, die da gerieben werden.


lg
holle


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Antwort 2 von Pad vom 18.04.2010, 15:26 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

hi Frau Holle,

dann frag mal bitte Schwiemu - lach
Hoffentlich kommen noch mehr Rezeptvorschläge, die ich dann alle
mal testen will, welche Variante mir am besten schmeckt.

Lieben Gruß

Pad


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Antwort 3 von FrauHolle vom 18.04.2010, 15:49 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

So, bittesehr, Rezept von der Schwiemu für Kartoffelpuffer:

Herzhafte Variante:
(möglichst große) rohe Kartoffeln fein raspeln
Fein gehackte Zwiebel, Knoblauch, Sz., Pfeffer, Majoran oder Thymian und ein Ei untermischen
Das Wasser von den Kartoffeln NICHT wegschütten (Stärke!)
Falls die Masse zu flüssig wird, mit etwas Mehl binden.

Laibchen formen und in Öl herausbacken.
Dazu eventuell Salat.

Süße Variante (von mir bevorzugt :-))

rohe Kartoffeln fein raspeln
Nur mit Sz würzen, ein Ei untermischen

In Öl herausbacken und mit Apfelmus oder Staubzucker (Puderzucker) servieren.


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Antwort 4 von Monica vom 18.04.2010, 16:00 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

hallo PAD,

wir machen die Rösti normalerweise aus am Vortag gekochten Pellkartoffeln. Klar, kann man auch aus rohen Kartoffeln eine Rösti herstellen. Die Zutaten weichen je nach Kanton etwas ab.
So machen die Berner ihre Rösti meist mit Speck.

Rezept für Rösti (natur)

1kg Pellkartoffeln vom Vortag, an der Röstiraffel reiben. 2 Esslöffel Bratbutter in der Bratpfanne warm werden lassen. Kartoffeln beigeben, unter gelegentlichem Wenden leicht anbraten. Mit 3/4 Teelöffel Salz, wenig Pfeffer und Muskat würzen. Rösti zu einem flachen Kuchen formen, nicht mehr bewegen und goldgelb bei kleiner Hitze ca. 15 Min braten. Rösti zum Wenden auf die Rückseite eines Backbleches oder Tellers stürzen. Nochmals in die Pfanne geben und auch die zweite Seite in ca. 10 Min. goldgelb braten.

Für die Berner Rösti, zuerst 100 gramm Speckwürfelchen bei kleiner Hitze anbraten, dann die Kartoffeln beigeben.

Tessiner-Rösti für 4 Personen

800l gr. Pellkartoffeln, 2l Esslöffel Bratbutter,1l grosse Zwiebel, 2l Knoblauchzehen, 1l Esslöffel Rosmarinnadeln fein gehackt, 1/2lTeelöffel Salz, wenig Pfeffer, 150l gr Pancetta, 8l gedörrte in Öl eingelegte Tomaten, abgetropft und gehackt.

Kartoffeln an der Röstiraffel reiben, Bratbutter in der Pfanne heiss werden lassen. Zwiebeln und Rosmarinnadeln fein gehackt, Knoblauch in Scheiben beigeben und andämpfen. Bei kleiner Hitze unter gelegentlichem Wenden leicht anbraten. Mit dem Salz und Pfeffer würzen. Den Panzetta in Streifen und die gehackten Tomaten zugeben. Zu Kuchen formen, nicht mehr bewegen und bei kleiner Hitze braten, bis sich nach ca. 15 Min. eine goldbraune Kruste gebildet hat. Rösti auf flacher Platte wenden und weitere 10 Min. fertig braten.

En Guete!

Monica


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Antwort 5 von Pad vom 19.04.2010, 14:04 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

hi Frau Holle,

hoi Monica,

vielen Dank für eure Rezepte.
Beim nächsten "Rösti-Essen" werden die ausprobiert - freu -

Lieben Gruß

Pad


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten



Hinweis
Diese Frage ist schon etwas älter, Sie können daher nicht mehr auf sie antworten. Sollte Ihre Frage noch nicht gelöst sein, stellen Sie einfach eine neue Frage im Forum.

MACHEN SIE IHRE WEBSITE ATTRAKTIVER
Sie haben eine eigene Website und wollen Ihre Besucher auf den Supportnet-Service aufmerksam machen? Kopieren Sie einfach den Quellcode in Ihre Seite und jeder Besucher Ihrer Seite kann direkt auf die Supportnet-Datenbank zugreifen.

My Supportnet

SUCHE

Gruppen im Forum
Kochen
  • Fleischgerichte
  • Fischgerichte
  • Geflügelgerichte
  • Vegetarisch
  • Nudelgerichte
  • Aufläufe
  • Vollkorn
  • Suppen und Eintöpfe
  • Beilagen
  • Desserts
  • Internationale Küche
  • Dips & Soßen
  • Kochen Sonstiges
    Backen
  • Kuchen
  • Torten
  • Kleingebäck
  • Brot/Bröchen
  • Backen Sonstiges
    Kalte Küche
  • Belegte Brote
  • Partyplatten
  • Salate
  • KK-Sonstiges
    Getränke
  • Cocktails
  • Bowle
  • Kaffee/Tee/Kakao
  • Alkoholfrei
  • Liköre
  • Getränke Sonstiges
    Zubereitung
  • Kochen
  • Dünsten
  • Braten
  • Frittieren
  • Schmoren
  • Überbacken
  • Zubereitung Sonstiges
    Sonstiges
  • Plauderecke
  • Kochen Intern
  • Test

  • Impressum © 1997-2015 SupportNet
    Version: supportware 1.8.230E / 18.10.2010, Startzeit:Sat Jul 22 23:51:16 2017