Supportnet Computer Supportnet Games Supportnet Kochen Explipedia
Login: guestBesucher online: 23
Supportnet Kochforum
SUPPORT
Home
Forum
Tipps & Infos
Rezepte
News
Chat
Members
Hilfe

Neue Einträge
 News einschicken
 Tipp einschicken
 Rezept einschicken

SN-LINKS

PartnerSites
jamaipa.de

Supportnet/Forum/Dips & Soßen



Supportnet/Forum/Dips & Soßen
von student09 vom 13.09.2010, 20:15 Diese Seite den Supportnet Favoriten hinzufügen  Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden


Majo selbst machen

 (2806 Hits)

Hallo,
ich habe mal gehört, manche machen ihre Majo selbst. Soll auch ganz schnell gehen, mit Mixstab. Kann mir jemand hier bitte sagen, wie das funktioniert und ob das wirklich klappt?
Danke


Antwort schreiben 50 Bonuspunkte

Antworten...
Antwort 1 von fritz-rudolf vom 14.09.2010, 08:21 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo student,

was du meinst ist sicherlich die sogenannte Blitzmayonnaise oder Majonäse, beide Schreibweisen sind heute erlaubt.

1. ein Eigelb in ein hohes Rührgefäß geben
2. einen TL Senf dazu
3. mit Salz und Pfeffer würzen
4. 1/4 l Öl auffüllen
5. Mixstab (Pürierstab, Zauberstab) bis auf den Gefäßboden eintauchen
6. auf höchster Stufe einschalten und gaaaanz langsam nach oben ziehen.

bei 7. sollte die Majo fertig sein. Wenn sie nicht wie Majo aussieht, dann hast du etwas falsch gemacht, z.B. den Stab zu schnell nach oben gezogen.

ACHTUNG! Bei der Verwendung von rohen Eiern besteht Salmonellengefahr. (Wollte ich nur angemerkt haben)

Es soll auch mit gekocktem Eigelb oder mit Kaffeesahne funktionieren, habe ich aber noch nicht ausprobiert.

LG FR


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 2 von Fragemaus vom 14.09.2010, 18:14 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Mit gekochten Eiern soll das gehn? Wie denn?

Antwort noch nicht bewertet
Antwort 3 von Sue vom 16.09.2010, 23:39 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Majo selbst machen lohnt sich eigentlich nur, wenn man wirklich viel davon braucht. Oder man macht nur 1/2 Eigelb, aber dann kann man den Mixstab wohl vergessen, das dürfte zu wenig Masse sein. Die Majomenge von einem Ei haben wir jedenfalls noch nie aufbrauchen können.

Sollte man allerdings fettige, unreine und/oder vernarbte Haut haben kann man die Reste als Gesichtsmaske benutzen. Manch einer schmiert sich sogar 6-8 Wochen jeden Abend für 10-15 Minuten Majo ins Gesicht, soll eine sehr wirkungsvolle Kur sein, genauso gut wie eine professionelle Schälkur.

Ich gebe übrigens noch etwas Säure dazu, Zitrone oder Essig. Rundet den Geschmack ab und dann ist sie auch als Hautmaske wirksamer ;-)


Wo wir gerade beim Thema sind: wie gesagt, selbstgemachte Majo ist eigentlich zu viel. Gekaufte Majo schmeckt mir aber nicht. Ich habe einige probiert, von Miracel Wip bis zu Eigenmarken, aber außer der, die man in Pommesbuden bekommt schmeckt mir keine so recht. Am besten war noch eine "Pommes Sauce" (Homann, glaube ich), aber ich suche etwas besseres.

Da es immer so lange dauert, bis der eine Fehlkauf alle ist und man den nächsten wagen kann: welche Majo sollte ich mal probieren, welche schmeckt euch am besten und warum?

Gruß
Sue


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 4 von tomsan vom 17.09.2010, 12:40 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Zitat:
Sollte man allerdings fettige, unreine und/oder vernarbte Haut haben kann man die Reste als Gesichtsmaske benutzen

... bis sie dann irgendwabb dann abbröckelt! Dann kommt leider alte Gesicht zum Vorschein.... :)


Zitat:
Die Majomenge von einem Ei haben wir jedenfalls noch nie aufbrauchen können

Wow....! Echt?
Kriegt man das denn im Messbecker + Zauberstab überhaupt hin? Ein eigelt + Öl klingt sehr wenig....


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 5 von fritz-rudolf vom 17.09.2010, 16:32 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Ich habe auch gleich mal noch ein Bild von Sue ergoogelt :-))

Also das mit der Mayomaske wußte ich noch nicht. Was es nicht alles gibt... aber ich bleibe beim essen, ist nicht so gut für das Gesicht, aber besser für den Bauch!

@tomsan, mit dem Mixer das klappt prima, versuch es mal. Die "Hartei-Variante" und die "ohne-Ei-Variante" werde ich demnächst probieren und dann hier berichten.

LG FR


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 6 von halfstone vom 19.09.2010, 18:49 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hi,

sollte man keinen Zauberstab haben kann man das auch mit dem Rührgerät machen.
Dabei wäre dann darauf zu achten, dass man das Öl nicht alles auf einemal dazu gibt sondern sehr langsam wärend ständigem Rühren, dann gibts auch mit dem Mixer leckere Mayo.

Gruß Fabian


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 7 von fritz-rudolf vom 19.09.2010, 20:19 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Die Variante von Fabian ist die "klassische". Allerdings braucht man dafür viel Gefühl und auch etwas Zeit. Die Zauberstabvariante ist die schnelle (deshalb Blitzmayo) und die sicherere in Bezug aufs Gelingen. Gibts ab 10-15 Euro im Supermarkt um die Ecke und kann noch mehr als Mayo machen.

LG FR


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 8 von tomsan vom 20.09.2010, 10:11 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Werde dann mal bei nächster Gelegenheit den Zauberstab schwingen und berichten.


Noch (praktische) Tipps auf auf Lager, wie man aus der Majo eine Remulade hinbekommt?


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 9 von Sue vom 21.09.2010, 18:14 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Zitat:
Wow....! Echt?
Kriegt man das denn im Messbecker + Zauberstab überhaupt hin? Ein eigelt + Öl klingt sehr wenig....

250ml Öl finde ich gar nicht so wenig, wie viel Majo machst du denn auf einmal? Und wofür verbrauchst du sie?

Für Remoulade fügt man afaik etwas Weinessig, Kräuter und ggf eine Prise Zucker hinzu.


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 10 von fritz-rudolf vom 21.09.2010, 18:53 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Zu einer richtigen Remoulade gehören auf alle Fälle ganz kleine Stücke saure Gurke.

Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 11 von tomsan vom 22.09.2010, 07:32 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Zitat:
250ml Öl finde ich gar nicht so wenig, wie viel Majo machst du denn auf einmal? Und wofür verbrauchst du sie?

Hmm... stimmt. Bin bei "Ein Eigelb" wundernd hänngeblieben, wie denn der Stabmiser das schaffen soll. :)

Also viel Majo brauche ich nicht, zumal ja sehr verderblich. Also werde ich mal das Rezept hier ausprobieren...... 1/4 ltr Majo ist nicht gerade wenig. Stimmt :D


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst



Hinweis
Diese Frage ist schon etwas älter, Sie können daher nicht mehr auf sie antworten. Sollte Ihre Frage noch nicht gelöst sein, stellen Sie einfach eine neue Frage im Forum.

MACHEN SIE IHRE WEBSITE ATTRAKTIVER
Sie haben eine eigene Website und wollen Ihre Besucher auf den Supportnet-Service aufmerksam machen? Kopieren Sie einfach den Quellcode in Ihre Seite und jeder Besucher Ihrer Seite kann direkt auf die Supportnet-Datenbank zugreifen.

My Supportnet

SUCHE

Gruppen im Forum
Kochen
  • Fleischgerichte
  • Fischgerichte
  • Geflügelgerichte
  • Vegetarisch
  • Nudelgerichte
  • Aufläufe
  • Vollkorn
  • Suppen und Eintöpfe
  • Beilagen
  • Desserts
  • Internationale Küche
  • Dips & Soßen
  • Kochen Sonstiges
    Backen
  • Kuchen
  • Torten
  • Kleingebäck
  • Brot/Bröchen
  • Backen Sonstiges
    Kalte Küche
  • Belegte Brote
  • Partyplatten
  • Salate
  • KK-Sonstiges
    Getränke
  • Cocktails
  • Bowle
  • Kaffee/Tee/Kakao
  • Alkoholfrei
  • Liköre
  • Getränke Sonstiges
    Zubereitung
  • Kochen
  • Dünsten
  • Braten
  • Frittieren
  • Schmoren
  • Überbacken
  • Zubereitung Sonstiges
    Sonstiges
  • Plauderecke
  • Kochen Intern
  • Test

  • Impressum © 1997-2015 SupportNet
    Version: supportware 1.8.230E / 18.10.2010, Startzeit:Sat Jul 22 23:51:16 2017