Supportnet Computer Supportnet Games Supportnet Kochen Explipedia
Login: guestBesucher online: 5
Supportnet Kochforum
SUPPORT
Home
Forum
Tipps & Infos
Rezepte
News
Chat
Members
Hilfe

Neue Einträge
 News einschicken
 Tipp einschicken
 Rezept einschicken

SN-LINKS

PartnerSites
jamaipa.de

Supportnet/Forum/Fleischgerichte



Supportnet/Forum/Fleischgerichte
von halfstone vom 20.11.2010, 16:57 Diese Seite den Supportnet Favoriten hinzufügen  Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden


Fleisch zu billig und zu leuer?

 (1624 Hits)

Hi,

ich wollte mal eine Umfrage zu dem Thema machen. Allgemein wird ja immer gesagt, dass Bio-Sachen ca. 25 % teuerer als "normale" wären.

Wenn ich das jetzt bei Rinderfilet vergleiche komme ich da auf weit mehr als 25 %. Also ohne Bio kostet es 30 Euro das Kilo und mit Bio inzwichen schon 47 Euro. Das ist mal ganz entspannt 50 % teurer und das sehe ich eigentlich nicht mehr ein.

Ich bin absolut dafür Tiere artgerecht zu halten und nicht nur für das schnelle billige Fleisch zu quälen, aber wenn das ganze dann mehr als 50 % teurer wird finde ich das nicht mehr angemessen.

Nicht falsch verstehen, mein Schluss daraus ist nicht das Nicht-Bio-Fleisch zu kaufen sondern seltener Bio-Fleisch und ansonsten eben ab und an drauf zu verzichten.

Wie seht ihr das so?

Gruß Fabian


Antwort schreiben 50 Bonuspunkte

Antworten...
Antwort 1 von Sue vom 20.11.2010, 19:10 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Zitat:
Ich bin absolut dafür Tiere artgerecht zu halten und nicht nur für das schnelle billige Fleisch zu quälen

Dann solltest du eigentlich aufhören, überhaupt Fleisch zu essen. Geboren zu werden, um als Schinken oder Gulasch zu enden ist eine Qual, egal ob die Leiche hinterher ein Bio-Siegel hat oder nicht.

"Bio" bedeutet nicht artgerechte Haltung. Ein Mastschwein in konventioneller Haltung hat 0,65 - 1 m² Platz, ein Bio-Mastschwein 1,1 - 1,3 m², plus Auslauffläche von 0,8 - 1m² (Quelle Bioland) - ohne Betäubung kastriert werden übrigens beide. Und ein Bio-Grillhähnchen lebt zwar vielleicht doppelt oder dreimal so lang wie eines in konventioneller Haltung, wird aber trotzdem nur drei Monate alt. Vielleicht interessiert dich das: aktion tier: Die Biolüge

"Bio" kann das Gewissen vielleicht ein wenig beruhigen, aber dass man mit dem Konsum seiner Produkte für das Leid des einzelnen Tieres verantwortlich ist sollte bei jedem Ei und jedem Steak klar sein. Und dass auch Biotiere nicht in paradiesischen Verhältnissen leben bis sie eines natürlichen Todes sterben ebenso.

Moralkeule schwingende Grüße
Sue


'Gute Antwort' meinten 4 Mitglieder Als gute Antwort bewerten
Antwort 2 von fritz-rudolf vom 20.11.2010, 19:58 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hui dass könnte ein langer Abend werden...

In Sues Link gibt es einen sehr schönen Satz, den möchte ich hier noch mal zitieren:

Zitat:
... und wenn wir als Konsument immer auf alles achten würden (Stichwort Giftstoffe im Gemüse/ Obst, fairer Handel etc.), dann dürften wir am Ende nichts mehr essen.


Ich weiß auch nicht, ob es Sinn macht über die (sehr schlimme) Ferkelkastration zu debattieren solange kleine Mädchen in Afrika reihenweise beschnitten werden. Ich möchte nichts gegeneinander aufwiegen, aber ich möchte zumindest anmahnen, sich mit dem gleichen Engagement gegen Kinderbeschneidung einzusetzen wie gegen Ferkelbeschneidung. Ich kenne viele die das tun, unabhängig ob Öko, Vegetarier oder Fleischesser. Allerdings von Vegetariern würde ich es verlangen!

Was aber Fabians Frage angeht, ich denke, der Maßstab ist bei dem qualitativ hochwertigen Filet sicher nicht unbedingt übertragbar. Ich denke schon, dass du mit Bio oft auch in der Qualität (Fettanteil, Wassergehalt, Geschmack...) besser weg kommst. Und was die Gewissensbisse angeht, wenn du auf Fleisch verzichten willst, dann ist das sicher auch in Hinsicht auf Sues Standpunkt der richtige Weg.

Ich hoffe, Sue du verzeist mir, aber ich persönlich esse Fleisch viel zu gern um mich zum Vegetarier zu entwicken. Aber oft weiß ich genau wo das Fleisch her kommt, von meinem eigenen Hof. Ein Vorteil den sicher nicht viele haben.

LG FR


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Antwort 3 von Mickey vom 20.11.2010, 19:58 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

@Fabian,
ich halte es schon eine Weile so wie von dir im letzten Absatz beschrieben (bewusster essen) und empfehle zu Sues Antwort zusätzlich nochmals den Film Unser täglich Brot.

Gruß,
Mic

Bei Eingriffen in Töpfe, Pfannen oder das Gewürzregal erst eine Frau hinzuziehen©


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Antwort 4 von Sue vom 20.11.2010, 21:42 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Zitat:
Ich hoffe, Sue du verzeist mir, aber ich persönlich esse Fleisch viel zu gern um mich zum Vegetarier zu entwicken.

Ich bin auch kein Vegetarier und will auch niemanden bekehren. Zumal vegetarisch ja nicht unbedingt ökologisch heißt, ob der Regenwald abgeholzt wird um Soja für Menschen oder Tierfütterung anzubauen ist letztendlich auch gehopst wie gesprungen.

Zitat:
Ich weiß auch nicht, ob es Sinn macht über die (sehr schlimme) Ferkelkastration zu debattieren solange kleine Mädchen in Afrika reihenweise beschnitten werden.

Das lässt sich in der Tat schlecht vergleichen, denn obwohl diese Mädchen sehr leiden geht es andererseits darum, dass jeder Deutsche 2003 durchschnittlich 54kg Schweinefleisch gegessen hat (Ösis 74kg) und damit persönlich dafür verantwortlich ist, dass XX Ferkel so grausam kastriert wurden.

Wichtiger als aktives Engagement (egal wofür) ist der eigene Konsum. Esse ich keine Gänsestopfleber werden wenigstens für mich keine Gänse gestopft. Esse ich keinen Hummer werden zumindest für mich keine Hummer gekocht. Esse ich keinen Kaviar werden für mich keine Fische gemolken. Und so weiter - man kann sich da jeden Tag aufs Neue entscheiden, in allen Bereichen des Lebens. Trotzdem werden natürlich weiterhin Gänse gestopft und Hummer gekocht.


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten



Hinweis
Diese Frage ist schon etwas älter, Sie können daher nicht mehr auf sie antworten. Sollte Ihre Frage noch nicht gelöst sein, stellen Sie einfach eine neue Frage im Forum.

MACHEN SIE IHRE WEBSITE ATTRAKTIVER
Sie haben eine eigene Website und wollen Ihre Besucher auf den Supportnet-Service aufmerksam machen? Kopieren Sie einfach den Quellcode in Ihre Seite und jeder Besucher Ihrer Seite kann direkt auf die Supportnet-Datenbank zugreifen.

My Supportnet

SUCHE

Gruppen im Forum
Kochen
  • Fleischgerichte
  • Fischgerichte
  • Geflügelgerichte
  • Vegetarisch
  • Nudelgerichte
  • Aufläufe
  • Vollkorn
  • Suppen und Eintöpfe
  • Beilagen
  • Desserts
  • Internationale Küche
  • Dips & Soßen
  • Kochen Sonstiges
    Backen
  • Kuchen
  • Torten
  • Kleingebäck
  • Brot/Bröchen
  • Backen Sonstiges
    Kalte Küche
  • Belegte Brote
  • Partyplatten
  • Salate
  • KK-Sonstiges
    Getränke
  • Cocktails
  • Bowle
  • Kaffee/Tee/Kakao
  • Alkoholfrei
  • Liköre
  • Getränke Sonstiges
    Zubereitung
  • Kochen
  • Dünsten
  • Braten
  • Frittieren
  • Schmoren
  • Überbacken
  • Zubereitung Sonstiges
    Sonstiges
  • Plauderecke
  • Kochen Intern
  • Test

  • Impressum © 1997-2018 Supportnet
    Version: supportware 1.8.230E / 18.10.2010, Startzeit:Fri Feb 23 20:44:32 2018