Supportnet Computer Supportnet Games Supportnet Kochen Explipedia
Login: guestBesucher online: 19
Supportnet Kochforum
SUPPORT
Home
Forum
Tipps & Infos
Rezepte
News
Chat
Members
Hilfe

Neue Einträge
 News einschicken
 Tipp einschicken
 Rezept einschicken

SN-LINKS

PartnerSites
jamaipa.de

Supportnet/Forum/Kaffee/Tee/Kakao



Supportnet/Forum/Kaffee/Tee/Kakao
von Sue vom 02.03.2011, 16:46 Diese Seite den Supportnet Favoriten hinzufügen  Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden


Neue Kaffeemaschine - oder mit der Hand brühen?

 (3619 Hits)

Hallo,

meine Kaffeemaschine liegt in den letzten Zügen und mit der nächsten würde ich gern wieder einige Jahre verbringen.
Welche Kaffeemaschinenhersteller bzw Modelle sind empfehlenswert und wie viel sollte man mindestens in eine Kaffeemaschine investieren?

Getrunken werden täglich min. 4 Tassen, plus 4-8 Tassen 1-4x pro Woche. Sonderlich stylisch muss die Maschine nicht aussehen, aber der Kaffee sollte heiß und aromatisch sein. Pad- und Kapselmaschinen scheiden aus. Ein Timer wäre nice to have, zugunsten des Stromverbrauchs verzichte ich darauf aber gern.

Ich liebäugele mit der Philips Café Gourmet, mir gefällt das Prinzip. Hat jemand Erfahrung mit der Maschine? Ich habe gelesen, dass die obere Heizplatte permanent geheizt wird (solange der Kaffee auf der Platte warmgehalten wird), das wäre natürlich nicht so toll.
Gibt es andere, bessere Maschinen dieser Art?
Sind Glaskannen überhaupt sinnvoll oder sollte der Kaffee lieber gleich in eine Thermoskanne laufen?


Ich frage mich auch, ob es überhaupt eine neue Maschine sein muss. Grundsätzlich würde es mich auch reizen, den Kaffee zukünftig per Hand aufzubrühen. Angeblich soll handgebrühter Kaffee ja viel besser schmecken. Mit Grauen erinnere ich mich allerdings an meine derartigen Versuche vor einigen Jahren, das Wasser floss nicht richtig durch und die Plörre war keinesfalls trinkbar.

Was sollte man beachten, wenn man Kaffee mit der Hand brühen will? Aus welchem Material sollte der Filter sein? Braucht man mehr Pulver pro Tasse als in der Maschine? Und wie lang sollte es dauern, bis 4 oder 8 Tassen gebrüht sind? Oder sollte man eher Tasse für Tasse (bzw Becher = 2 Tassen) aufgießen? Wie lange sollte das dann jeweils dauern? Welche Filtergröße nimmt man dafür? Und kann man das Wasser dann aus einer Thermoskanne nehmen oder wird das zu schnell zu kalt?

Fragen über Fragen... und 1-3 hab ich noch:
Welche Maschinen habt ihr, wie intensiv benutzt ihr sie und wie zufrieden seid ihr damit?

Gruß
Sue


Antwort schreiben 50 Bonuspunkte

Antworten...
Antwort 1 von Pad vom 02.03.2011, 19:07 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

hi Sue,

im Moment habe ich die Kaffeemaschine von
Braun KF590 Purearoma Kaffeeautomat mit Timer
klavierschwarz/metallic
in Gebrauch.
Diese Maschine hat einen speziellen Wasserfilter.
Braun AromaSelect PureAqua KWF 2 Wasserfilter.

Am Abend füllst Wasser ein, Kaffeefilter und Kaffee, schaltest die
Uhr ein, und am Morgen wenn du aufstehst ist der Kaffee dann
schon fertig.
Mit dieser Maschine sind wir sehr zufrieden.

Wir haben auch noch einen Porzellan-Filter von Melitta in welchem
ich die gleichen Papierfilter verwende.
Pro Tasse rechne ich einen gehäuften Teelöffel Kaffee.
Über das Kaffeepulver schüttet man nach und nach
das kochende Wasser. Es dauert zwar bissel länger wie mit der
Maschine, aber dafür schmeckt er besser.


LG Pad


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Antwort 2 von Penorek vom 02.03.2011, 19:39 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hi Sue,

ich hatte mir diese Maschine vor vielen Jahren gekauft, rein wegen der Optik. Die war ein richtiger Hingucker. Allerdings erfolgte die Ernüchterung schnell. Obwohl die Maschine ein Heißbrüher ist (kochend Wasser fällt auf den Kaffee) hab ich nicht wirklich eine Geschmacksverbesserung schmecken können. Ein weiterer Nachteil war die komplizierte Reinigung des Glaskolbens (...sehr kalkhaltiges Wasser/ bin auch nicht so der Putzteufel...)

Oft kam es vor das nicht die gesamte Wassermenge durchlief, da das Themostat zu früh "zumachte".

Ich habe nun seit Jahren eine Delonghi ESAM ohne Display und Firlefanz und bin absolut begeistert. Dazumal macht die Maschine weniger Arbeit.

Gruß Penorek


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Antwort 3 von gresti vom 03.03.2011, 22:48 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo miteinander,

nun möchte ich auch mal was beitragen.
Vor 3 Jahren habe ich beim REAL-Markt ein Ausstellungsstück
gekauft. Damals war der Neupreis bei 159 Euro. Ich habe das feine
Teil für 90 Euro nun bekommen.
Link
http://www.ciao.de/Erfahrungsberichte/AEG_CO_200_CAFE_OLE__699193

Meine Meinung zu dieser Kaffeemaschine:

1. Größter Vorteil, der Kaffee fließt direkt in die mitgelieferte
Thermoskanne. Das spart nicht nur Strom, der Kaffee den man
morgens aufgebrüht hat, ist auch nach 8 Stunden immer noch heiß.

2. Nachteil von Glasbehälter: Der fertige Kaffee steht auf einer
"Wärmplatte" wo er von unten immer mehr oder weniger Hitze
abbekommt, was den Kaffeegenuss schmälert - der Kaffee wird
bitter.
Das ist hier nicht gegeben.

3. Den Vorteil eines dezentralen Wasserbehälters - einfach zu
reinigen - leichtes, sogar komfortables Einfüllen vom Wasser.

4. Natürlich noch die Features die diese Maschine zu bieten hat -
Timer, Milchaufschäumer, Umschalten zwischen 2 Brühmodi 4-6
Tassen oder bis zu 12 Tassen.
Das als Erfahrung von mir.

@ Sue - nur zur Info:
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/aeg-electrolux-café...

gruß
gresti


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Antwort 4 von fritz-rudolf vom 11.03.2011, 14:23 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo,

Zitat:
Nachteil von Glasbehälter: Der fertige Kaffee steht auf einer
"Wärmplatte" wo er von unten immer mehr oder weniger Hitze
abbekommt, was den Kaffeegenuss schmälert - der Kaffee wird
bitter.


gilt bei allen Maschienen dieser Bauart, Brand- und Verbrennungsgefahr inklusive.

Ansonsten persönlich habe ich noch nicht gemerkt, dass Maschinen unterschiedliche Geschmackserlebnisse bringen. Deshalb war es bei mir immer was einfaches (Elektrodiscounter oder Versandhaus) mit Thermoskanne. Aber ich muß ehrlich sagen, ich bin weder Vielkaffeetrinker noch Kaffeegenießer. Drum ist meine Geschmackseinschätzung sicher nicht sehr viel wert.

LG FR


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Antwort 5 von Sue vom 13.03.2011, 10:27 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Ich danke euch allen, die Cafe Gourmet ist auf jeden Fall gestrichen.
Die AEG kommt noch am ehesten in Frage, sowohl preislich als auch vom benötigten Platz, der in meiner Küche leider rar ist. Noch einen Milchschäumer brauche ich eigentlich nicht, aber viele gute Maschinen mit Thermoskanne gibt es wohl nicht und 10, 12 oder 15 Tassen sind eben zu viel, so wie 1 oder 2 Tassen zu wenig sind. Schließt man dann noch die Billigmarken aus ist die Auswahl nicht mehr sehr groß...

Von einem Mahlwerk, Timer usw bin ich abgekommen, nachdem ich gelesen habe, auf wieviele verschiedene Arten diese "Hightech"-Maschinen den Kaffee verhunzen können. Verstopftes Mahlwerk oder falsche Bohnendosierung, ein falsch startender Timer usw - weniger Technik ist hoffentlich einfach weniger störanfällig.

Im Moment teste ich, welche Möglichkeiten die Espressomaschine so bietet, Caffè lungo oder Americano... So ganz zufrieden bin ich damit zwar nicht, wenn das dazu führen würde, dass ich weniger Kaffee trinke wäre das aber auch nicht das schlechteste... ;-)

Vielen Dank nochmals an alle.

Viele Grüße
Sue


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Antwort 6 von Sue vom 27.03.2011, 20:04 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Leider kann die Espressomaschine die Filterkaffeemaschine einfach nicht ersetzen. Für eine Tasse ab und zu mag es gehen, egal mit welchen Bohnen und Mischverhältnissen erinnert es aber bei 2 Tassen täglich eher an Instant-Automatenkaffee.

Dass auch die AEG Cafe Ole einen Timer hat war mir anfangs entgangen, somit schied auch die aus. Kurzes Liebäugeln mit der Krups T8 führte dazu, dass ich bis zu dieser Woche immer noch keine neue Maschine hatte.

Ich hab dann einfach mal die alte aufgeschraubt - und jede Menge Kalk gefunden. Dadurch saß wohl ein Schlauch nicht mehr richtig, mal eben gesäubert und wieder drangesteckt und jetzt ist die Maschine offenbar wieder dicht. So einfach kanns manchmal sein ;-)

Viele Grüße
Sue


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten



Hinweis
Diese Frage ist schon etwas älter, Sie können daher nicht mehr auf sie antworten. Sollte Ihre Frage noch nicht gelöst sein, stellen Sie einfach eine neue Frage im Forum.

MACHEN SIE IHRE WEBSITE ATTRAKTIVER
Sie haben eine eigene Website und wollen Ihre Besucher auf den Supportnet-Service aufmerksam machen? Kopieren Sie einfach den Quellcode in Ihre Seite und jeder Besucher Ihrer Seite kann direkt auf die Supportnet-Datenbank zugreifen.

My Supportnet

SUCHE

Gruppen im Forum
Kochen
  • Fleischgerichte
  • Fischgerichte
  • Geflügelgerichte
  • Vegetarisch
  • Nudelgerichte
  • Aufläufe
  • Vollkorn
  • Suppen und Eintöpfe
  • Beilagen
  • Desserts
  • Internationale Küche
  • Dips & Soßen
  • Kochen Sonstiges
    Backen
  • Kuchen
  • Torten
  • Kleingebäck
  • Brot/Bröchen
  • Backen Sonstiges
    Kalte Küche
  • Belegte Brote
  • Partyplatten
  • Salate
  • KK-Sonstiges
    Getränke
  • Cocktails
  • Bowle
  • Kaffee/Tee/Kakao
  • Alkoholfrei
  • Liköre
  • Getränke Sonstiges
    Zubereitung
  • Kochen
  • Dünsten
  • Braten
  • Frittieren
  • Schmoren
  • Überbacken
  • Zubereitung Sonstiges
    Sonstiges
  • Plauderecke
  • Kochen Intern
  • Test

  • Impressum © 1997-2015 SupportNet
    Version: supportware 1.8.230E / 18.10.2010, Startzeit:Sun May 28 18:15:13 2017